Unsere Altersvorsorge steht vor grossen Herausforderungen, da die finanzielle Sicherheit der 1. und 2. Säule gefährdet ist. Aus diesem Anlass haben wir für den überobligatorischen Teil der 2. Säule ein neues Modell mit zeitlich begrenzten Renten entwickelt. Dieses zukunftsorientierte Rentenmodell ist sowohl für Vorsorgeeinrichtungen wie auch für Rentner attraktiv.

Der demografische Wandel, die zunehmende Langlebigkeit und die hartnäckig andauernde Tiefzinsphase werden sich in den kommenden Jahren weiter spürbar auf die Höhe der Renten auswirken. Vorsorgeeinrichtungen reagieren hierauf mit spürbaren Senkungen der Umwandlungssätze bis unter 5%. Die bisher einzigen Entscheidungsmöglichkeiten - Renten- oder Kapitalbezug - beruhen auf einem tradierten Modell der Personalvorsorge und werden den Bedürfnissen der heutigen Versicherten oft nicht mehr gerecht.