Der Technologiekonzern Heraeus hat seine HR Business Partner mit einem kompetenzbasierten Entwicklungsprogramm fit für die Zukunft gemacht.

Die HR Business Partner stärken

Heraeus implementierte im Zuge einer Neuausrichtung des Personalmanagements ein Transformationsprogramm. Neben der Bündelung von administrativen Aufgaben in einem Shared Service Center wurde die Rolle der HR Business Partner weiter gestärkt. Als Partner auf Augenhöhe mit dem Business beraten die HR Business Partner als „One Face to the Customer“ neben den klassischen HR-Themen auch in Fragestellungen zu Change oder Talent Management.

Relevante Kompetenzen

Um die HR Business Partner entsprechend den ausgeweiteten Aufgaben zielgerichtet zu qualifizieren, mussten alle relevanten Kompetenzen beschrieben werden. Im ersten Schritt wurden Best-Practice-Erfahrungen eingesammelt, die durch Interviews mit den Stakeholdern ergänzt wurden. Ziel war es, daraus ein umfassendes Modell mit Beschreibung der Kernkompetenzen für alle HR Business Partner – sei es mit lokalem wie auch mit globalem Tätigkeitsfeld – zu entwickeln.

Den Entwicklungsbedarf ermitteln

Um die Qualifizierungsmaßnahmen an die individuellen Bedarfe der HR Business Partner anzupassen, wurden mittels „Behavioral Event Interviews“, Fallstudien und Rollenspielen der aktuelle Qualifizierungsstand ermittelt. Einen Überblick darüber erhielten die Teilnehmer durch den ausführlichen Feedback-Bericht, der intensiv besprochen wurde.

Individuell lernen – gemeinsam besser werden

Auf dieser Basis wurden Kernthemen für ein Qualifizierungsprogramm entwickelt – mit dem Fokus auf die wesentlichen Kernkompetenzen und die fachliche Expertise, Freiraum zum Üben und eine nachhaltige Erfahrung. Die Qualifizierung selbst erfolgte für lokale wie globale HR Business Partner in einem gemeinsamen Summit. Neben der Entwicklung stand dabei die Stärkung der Community im Vordergrund, um für die tägliche Arbeit die kollegiale Beratung zu intensivieren. Mit Hilfe von praxisnahen Interviews, Fallbeispielen und Rollenspielen wurden gemeinschaftlich Lösungen erarbeitet und trainiert. Um das Lernen als einen dauerhaften Prozess zu  implementieren, wurden neben der kollegialen Beratung das persönliche Development Workbook genutzt. Die HR Business Partner sind jetzt fit für ihre neuen Aufgaben!