HR Perspectives Entgelttransparenzgesetz

Die aktuelle Diskussion in der HR-Community wird von großen Themen bestimmt. Dazu gehören vor allem Digitalisierung, Agilität und Transformation. Diese Themen prägen in der Tat die Arbeitswelt von morgen. Doch neben den strategischen Linien darf eins nicht vernachlässigt werden: das personalwirtschaftliche Tagesgeschäft, das Bestreben, hier noch besser zu werden. Es geht auch um das Machen.

In dieser Ausgabe unseres Online-Magazins HR Perspectives sprechen wir dabei drei Fragen an: Wie wollen und sollten Unternehmen auf das Entgelttransparenzgesetz reagieren? Welche Praktiken und Trends zeigen sich mit Blick auf Mitarbeiterbefragungen? Und wie kann eine sinnvolle Erfolgsbeteiligung aussehen?

Wer Themen wie diese nicht im Griff hat, wird es schwer mit strategischen Herausforderungen haben. Zudem prägen die großen Linien auch die operativen Aufgaben: Wer nicht geschlechtergerecht vergütet und seine Mitarbeiter nicht richtig am Unternehmenserfolg beteiligt, kann seine Belegschaft kaum für ein neues Arbeiten begeistern. Und Mitarbeiterbefragungen sind ohne digitale Perspektive genauso wenig denkbar wie Agilität und Transformation, ohne auf die Mitarbeiter zu hören.

Unter dem Strich geht es um ein ganzheitliches HR-Management im Schnittfeld der großen Themen und dem täglichen praktischen Handeln.